Sozial-Spaziergang für Hunde – Ratgeber

Was ist ein Sozial-Spaziergang für Hunde?

Sie möchten mehr Zeit mit Ihrem treuen Vierbeiner verbringen und ihn gleichzeitig im Umgang mit anderen Artgenossen schulen? Dann ist ein Sozial-Spaziergang für Ihren Hund genau die richtige Maßnahme. Hier lernt Ihr Hund ganz einfach, andere Hunde zu akzeptieren und zusätzlich auch auf Ihre Kommandos zu achten. Der Soziale-Spaziergang stärkt das Selbstwertgefühl des Hundes und sorgt für eine ausgelassene Zeit. Mit einem solchen Spaziergang bereiten Sie sich außerdem präventiv auf diverse Alltagssituationen vor, in denen Sie mit Ihrem Hund auf andere Spaziergänger mit Hunden treffen.

Optimal auf Situationen im Alltag vorbereitet: Das Lernen der sozialen Interaktion

Hunde bewegen sich gerne draußen in der freien Natur. Ob im Wald oder auf Feldwegen, nichts bereitet einem Hund mehr Freude als der regelmäßige Auslauf. Dabei ist es besonders wichtig, dass Ihr Kund auch in den Kontakt mit fremden Hunden tritt und an dieser Stelle lernt korrekt zu reagieren. Nur ein regelmäßiger sozialer Spaziergang hilft dabei, die soziale Interaktion der Tiere zu stärken. Dabei profitiert Ihr Hund nicht nur von der frischen Luft und der Bewegung, sondern erhält den benötigten Ausgleich um sich rund um wohlzufühlen. Der Hund lernt über die Zeit mit den Gegebenheiten seiner Umwelt richtig umgehen zu können. Dazu zählen neben anderen Hunden auch Sportler, wie Jogger und Radfahrer, andere Spaziergänger, Autos, Wildtiere oder bestimmte Situationen.

Der soziale Spaziergang stärkt den Hund in sämtlichen Bereichen

Ein Mensch der den ganzen Tag nur seine Zeit zuhause verbringt und keine anderen Menschen um sich herum hat, wird mit der Zeit verbittert und weist charakterliche Veränderungen auf. Hunde verhalten sich in diesem Fall ähnlich. Der Spaziergang mit sozialem Aspekt unterstützt das Wesen Ihres Hundes und sorgt für Motivation und Fröhlichkeit. Der soziale Spaziergang dient jedoch nicht nur dem Bewegungsdrang des Vierbeiners, sondern lässt den Hund auch verstehen, wie er Alltagssituationen zu meistern hat. Ein Hund der noch nie oder selten Erfahrungen mit anderen Menschen, Hunden und seiner Umwelt sammeln konnte reagiert ängstlich, in manchen Fällen sogar unkontrolliert aggressiv. Das muss nicht sein. Unterstützen Sie daher das positive Lebensgefühl Ihres Tieres und betätigen Sie sich aktiv bei Sozial-Spaziergängen.

Eignet sich der Sozial Spaziergang für jeden Hund?

Der Sozial-Spaziergang ist nicht auf eine einzige Hunderasse beschränkt. Es spielt keinerlei Rolle ob Sie einen großen oder einen kleinen Hund besitzen, jedes der Tiere liebt die Bewegung an der frischen Luft und wird es Ihnen mit einem ausgeglichenen Wesenszug danken, dass Sie diesen Schritt unternommen haben, Ihren Hund in das Sozialleben zu integrieren. Nicht jeder Hund reagiert in gleicher Weise auf die Sinneseindrücke, die sich bei einem solchen Spaziergang ergeben. Im Laufe der Zeit und mit dem richtigen Training an Ihrer Seite lernt jedoch auch Ihr Hund diese und viele andere Situationen problemlos zu meistern. Auch für die Vorbereitung auf neue Situationen lohnt sich der Sozial-Spaziergang mit Ihrem Hund.

Lohnt sich der Sozial-Spaziergang auch für aggressive Hunde?

Vor allem aggressive Hunde besitzen oftmals ein mangelndes, soziales Umfeld und kennen den Umgang mit anderen Artgenossen kaum bis überhaupt nicht. Ein Sozial-Spaziergang dient daher gleichzeitig als Übung, um auch Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten an solche Situationen Schritt für Schritt anzupassen. So lernt Ihr Hund auf natürliche Weise, wie er sich in diversen Situationen des Alltags zu verhalten hat. Bereits eine Veränderung der Körperhaltung bei einem herkömmlichen Spaziergang bei entgegenkommenden Spaziergängern kann darauf hinweisen, dass Ihr Hund im Umgang mit solchen Situationen trainiert werden muss. Nutzen Sie daher die Vorteile, die Ihnen der Sozial-Spaziergang für Hunde ermöglicht.

<4>Die Vorteile des Sozial-Spaziergangs für Hunde im Überblick:

-fördert die Bewegung des Hundes
-fördert den sozialen Kontakt und Umgang mit anderen Hunden
-bietet eine ideale Vorbereitung auf Problemsituationen im Alltag

Das Fazit zum Sozial-Spaziergang:

Ihr Hund reagiert untypisch auf Veränderungen im Alltag oder auf Spaziergängen? Dann sollten Sie Ihren Hund mit einem Sozial-Spaziergang auch auf schwierige Situationen vorbereiten. Diese Form des Spaziergangs sorgt dafür, dass Ihr Hund genügend Bewegung erhält und seine Umwelt besser kennenlernt. Letztlich profitieren Sie fortan von einem ausgeglichenen, aufgeweckten Vierbeiner an Ihrer Seite.