Hunde-Einzeltraining – welche Vorteile bietet es?

Ein Hundetraining hilft Ihnen, den Vierbeiner besser kennenzulernen und die Verhaltensweisen des geliebten Tieres zu verstehen. Des Weiteren können Sie „unerwünschten“ Marotten entgegenwirken und das Verhalten des Tieres beeinflussen. Das Hundetraining läuft meist spielerisch ab und wird häufig in der Gruppe durchgeführt. Die meisten Hundetrainerinnen und Hundetrainer bieten auch ein Einzeltraining für Hunde an. Nachfolgend werden wir Ihnen erläutern, welche Vorteile ein Einzeltraining mit dem geliebten Vierbeiner hat.

Welche Vorteile bietet ein Einzeltraining des Hundes?

Sich für ein Einzeltraining mit Trainer und Hund zu entscheiden, kann viele Gründe haben. Zum Einen kann das Training dem Lerntempo des Hundes angepasst werden. Zum Anderen können Sie bei knapper Zeiteinteilung einen Termin nach Ihrem Wunsch wählen und sind nicht auf fixe Trainingszeiten innerhalb einer Gruppe angewiesen. Das Einzeltraining bietet auch viele Vorteile für Sie und den Hund. So kann gezielt auf die Veränderung bestimmter Verhaltensweisen eingegangen werden. Einzelne Schritte können mit Ihnen komfortabel durchgearbeitet werden. Der Trainer behält die Bedürfnisse Ihres Hundes immer im Blick und kann mit Ihnen das Training des Hundes gemeinsam anpassen. Sie und der Hund lernen als Team zu funktionieren.

Vorteile eines Einzeltrainings zusammengefasst:

  • individuelle Bedürfnisserkennung
  • auf Sie zugeschnittenes Zeitmanagement
  • gezielte Änderung von Verhaltensweisen
  • komfortable Absprache und Zusammenarbeit zwischen Ihnen, Hund und Trainer

Welche Verhaltensweisen können mit einem Einzeltraining gezielt angegangen werden?
Bestimmte Verhaltensauffälligkeiten, zu denen aggressives oder ängstliches Verhalten des Hundes gehören, können gezielt in Einzeltrainingsstunden korrigiert werden. Des Weiteren greift das Einzeltraining des Hundes auch bei Ressourcenverteidigung oder wenn de Hund Trennungsstress aufweist. Auch Probleme, die hauptsächlich innerhalb der Wohnung bzw. des Hauses auftreten, können mit Einzeltrainingsstunden angegangen werden.

Ihnen fallen weitere Verhaltensauffälligkeiten auf bzw. Sie haben andere Wünsche, die in einem Einzeltraining behandelt werden sollen? Dann sprechen Sie die Hundeschule direkt an.

Wo findet ein Hunde-Einzeltraining meist statt?

Es gibt unterschiedliche Konzepte. Häufig findet das Hunde-Einzeltraining bei Ihnen Zuhause bzw. in Alltagssituationen statt. Dazu kann auch der tägliche Spaziergang gezählt werden. Viele Hundetrainer halten das Training vor Ort effektiver, als ein Training auf einem Platz. Wo das Hunde-Einzeltraining sinnvoll ist, hängt allerdings davon ab, was genau mit Ihrem Hund trainiert werden soll. Der Trainer einer Hundeschule ist da der richtige Ansprechpartner und erklärt Ihnen, wo mit dem Hund am besten gearbeitet werden kann.

Ein Hunde-Einzeltraining kann direkt in einer Hundeschule gebucht werden. Die Trainer bzw. der zuständige Trainer, bespricht meist einen Trainingsplan bzw. geht mit Ihnen durch, welche Trainingsvarianten durchgeführt werden. In der Regel lässt sich ein Hundetrainer zunächst das „Problem“ schildern und lernt den Hund kennen. Dazu kann beispielsweise gehören, dass der Hundetrainer sich die „auffällige“ Verhaltensweise des Hundes direkt vor Ort ansieht. Egal, ob das beim Spaziergang ist oder die Verhaltensauffälligkeit im häuslichen Umfeld auftritt. Selbstverständlich gilt sowohl für das Einzeltraining als auch für das Gruppentraining, dass regelmäßig mit dem Hund trainiert werden muss.

Mit einem Einzeltraining kann der Hundetrainer schnell und gezielt sowie individuell auf Ihre Wünsche und die Bedürfnisse Ihres Hundes eingehen. Wie teuer ein Hunde-Einzeltraining wird, kann von Hundeschule zu Hundeschule unterschiedlich sein. Des Weiteren kommt es auf die Anzahl der benötigten Trainingsstunden an.