Beschäftigungen für Hunde die Fördern

Haben Sie einen Hund als Hausgenossen, dann können Sie vielleicht zu den Hundehaltern gehören, deren Tier sich 23 Stunden auf ein entspannendes Schläfchen freut. Doch es gibt auch andere Tiere, die mit sinnvollen Beschäftigungen zu begeistern sind. Wollen Sie nicht einen unzufriedenen Hund und einen Hund der mit schlechten Angewohnheiten wie dem Anknabbern der Möbeln aufwartet, dann sollten Sie Beschäftigungen für den eigenen Hund suchen, die dem Hund einen ausgefüllten Alltag bescheren.

Mit Agility den Spaß an der Bewegung fördern

Je nach Rasse möchte der Hund an jedem Tag viel Bewegung haben. Jetzt können lange Wanderungen mit dem Hund und ausgiebiges Gassi gehen eine gute Alternative sein, aber so mancher Hund möchte einfach mehr als nur Laufen. Dieser Wunsch kann heute schnell erfüllt werden, denn in vielen Städten gibt es Vereine für Hunde, wo der Hundesport im Vordergrund steht. So können Sie Ihren Hund sportlich fit machen und Sie sind auch immer auf den Beinen und werden die Leistungen des Hundes stets unterstützen. Selbst an sportlichen Wettbewerben können Sie jetzt teilnehmen und sich nachher über die Siege Ihres Vierbeiners freuen.

Der Hund als Helfer im Alltag

Das Hunde sehr intelligente und lernwillige Tiere sind, kann der Mensch immer wieder feststellen, wenn ein Hund sich als Helfer im Alltag erweisen wird. Als Blindenhund ausgebildet, führt der Hund seinen Menschen durch den Alltag und sorgt dafür, dass er Gefahren im alltäglichen Leben ausweichen kann. Aber auch als Arbeitshund wie bei der Polizei zum Suchen von Leichen oder Drogen, kann der Hund ausgebildet werden. Das typische Berufsleben eines Hundes kann immer noch der Hütehund sein, der eine Herde von Schafen oder anderen Tieren als Tierhüter begleitet.

Mit intelligenter Beschäftigung den IQ des Hundes testen

Haben Sie das Internet als Informationsquelle auf der Suche nach sinnvollen Beschäftigungen für den Hund entdeckt, dann werden Sie bestimmt ganz interessiert den Artikel http://dogs-magazin.de/erziehung/beschaeftigung/wie-schlau-ist-ihr-hund-iq-training-fuer-hunde/ lesen. Jetzt werden Sie erkennen, dass Ihr Hund viel intelligenter sein kann, als es von so manchem Tierhalter gesehen wird. Wer jetzt die Chance nutzt und sich auch um die Intelligenz des Hundes Gedanken macht, der wird im Alltag so manche positive Überraschung erleben. Mit einem Intelligenztraining für den Hund können Sie jetzt mit wenigen Übungen beweisen, dass Ihr vierbeiniger Liebling mit ausreichend Gehirn ausgestattet wurde.

Den Hund als Familienmitglied sehen

Soll das Leben Ihres Hundes nicht nur aus Schlafen und Fressen bestehen, dann können Sie den vierbeinigen Hausgenossen mit einem guten Training zu mehr Lebensqualität verhelfen. Jetzt können Sie das Apportieren üben, aber genauso machen Geschicklichkeitsspiele und Nasenarbeit mit dem Hund viel Spaß. Lassen Sie sich an jedem Tag aufs Neue überraschen und locken Sie Ihren Hund mit einem effektiven Training seine Fähigkeiten zu testen. Dies kann ein Spaß für den Hund sein, aber auch Sie als Tierhalter werden erkennen, dass Sie mit viel Spaß die Fähigkeiten und die Intelligenz des Hundes wecken können. Beim Agility siegen, einen Beruf als Blindenhund ausführen oder mit Herrchen immer wieder Geschicklichkeitsspiele machen, das Leben eines Hundes kann mehr Spaß bringen als nur auf der Couch zu liegen oder den Futternapf zu leeren.